Kindle Countdown Deals? (Update)

Ich bin mir sicher, als ich heute das erste Mal reinschaute, ob schon jemand die „Monsterliga“ kostenlos heruntergeladen hat, war der Punkt noch nicht da.

Wovon ich überhaupt schreibe? Wer schon mal auf Amazon KDP etwas veröffentlicht hat, wird wissen, dass es auf der Seite Berichte drei Punkte gibt, unter denen man sich aktuelle und vergangene Verkaufszahlen anschauen kann. Vorhin kam nun ein vierter Punkt hinzu: Werbeaktionen.

Werbeaktionen sind normalerweise die Gratisaktionen, die man für seine KDP-Select-Titel einstellen kann. „Monsterliga“ läuft morgen bei KDP Select aus und hat heute also seine letzte Gratisaktion. Was ist also ein Kindle Countdown Deal?

Es handelt sich wohl um eine Preisaktion, bei der man für eine begrenzte Zeit ein eBook billiger als sonst anbieten kann. Solche Preisaktionen gibt es natürlich schon, sie werden von Selfpublishern gerne zum Start eines neuen Titels verwendet. Allerdings musste man dabei alles manuell umstellen. Mit dem Countdown-Deal geht das automatisch, und man bekommt bei einer 99-Cent-Aktion trotzdem 70% Tantiemen, wenn der reguläre Preis im 70%-Gebiet liegt (Normal bekommt man 70% nur bei einem Preis zwischen 2,60€ und 9,70€ – ohne Mehrwertsteuer).

Der Haken: Das Buch muss natürlich auch bei Select angemeldet sein, und es darf noch keine Gratisaktion gelaufen sein. Es geht dann erst wieder im nächsten KDP-Select-Registrierungszeitraum. Hatte man noch keine Gratisaktion laufen, aber schon eine geplant, kann man diese abbrechen.

Unter diesem vierten Menüpunkt kann man nun die Ergebnisse der Aktion sehen, es steht „Zeigen Sie die Ergebnisse Ihrer Kindle Countdown Deals an“ da. Wie das genau aussieht, muss ich erst ausprobieren, evt. bei meinem nächsten eBook. Im Bücherregal gibt es nun den Punkt „Zusatzleistungen verwalten“ neben jedem Select-Buch. Man muss nun also nicht mehr erst den Haken setzen und im „Aktionen“-Menü den passenden Punkt aussuchen. Zwei Klicks gespart.

Erste Infos bekam ich nach der Entdeckung übrigens in diesem Thread. Der ist sogar schon etwas älter, anscheinend tauchte die Funktion schon am 11. September kurz auf, war dann aber wieder verschwunden. Hier noch eine offizielle Meldung.

Update: Inzwischen gibt es eine Infoseite, auch auf deutsch. Man kann mehrere Stufen bei der Preisaktion festlegen, so dass das eBook z.B. am ersten Tag am günstigsten ist, und nach mehreren Tagen und Stufen dann wieder den normalen Preis erreicht hat. Sieben Tage und fünf Preiserhöhungen sind möglich, die Mindestzeit bis zur nächsten Erhöhung beträgt eine Stunde. Außerdem gibt es eine Seite für Kunden, allerdings bisher wohl nur auf Amazon.com – man darf gespannt sein, wann die Seite auch auf deutsch verfügbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s